AGB

1 Mitgliedschaft und Nutzung
1.1 Die umseitig näher bezeichnete Tanzschule ist berechtigt, die Verwaltung der Tanzschule inklusive des Einzugs der Mitgliedsbeiträge und aller daraus resultierenden Aufgaben an einem administrativen Dienstleister zu übertragen und abzutreten, sofern hierdurch dem Clubmitglied im Rahmen der normalen Vertragsabwicklung keine zusätzlichen Kosten entstehen: diese Einschränkung gilt nicht bei eventuellen, durch das Mitglied verursachten Leistungsstörungen.
1.2 Mit Annahme der ist das Mitglied berechtigt in der umseitigen Tanzschule an den angegebenen Kursen (Termine sind separat auf unserer Internetseite veröffentlicht) teilzunehmen.
1.3 Im Eigeninteresse verpflichtet sich das Mitglied, den Empfehlungen und Anweisungen des fachlich geschulten Coaches hinsichtlich des Kurses Folge zu leisten.
1.4 Die Nutzung der Kurse/Tanzschule erfolgt während der üblichen, in der Tanzschule
ausgehändigten Öffnungszeiten und richtet sich ansonsten tageszeitlich nach dem vom Mitglied gewähltem Tarif. Die Tanzschule ist berechtigt, Mitgliedsanträge ohne von Angaben von Gründen abzulehnen.
1.5 Das Mitglied hat keinen Anspruch auf die Wahl eines bestimmten Coaches. Die Tanzschule ist in der Wahl des Coaches der angebotenen Kurse frei und kann diese nach eigenem Ermessen jederzeit ändern. Wartezeiten aufgrund überfüllter Kurse, die den üblichen Betrieb einer Tanzschule entsprechen, sind vom Mitglied zu akzeptieren. Aus wichtigen Gründen, z. B. Reparatur, Renovierung oder Wartung, kann die Tanzschule einzelne Kurse für die Nutzung des Mitglieds versagen. Die Versagung einzelner Kurse berechtigt nicht zur Reduzierung des Mitgliedsbeitrages. Sollten mehr als drei Kurse für mehr als 21 Tage nicht zur Teilnahme zur Verfügung stehen, so verlängert sich der Mitgliedsvertrag ohne Kosten für das Mitglied um die Anzahl der Tage, die die Frist von 21 Tagen überschreitet.
1.6. Das Mitglied willigt ein, das die Tanzschule, Fotos- und Videoaufnahmen von Kursen, Veranstaltungen und etc. auf ihrer Homepage, Sozialen-Netzwerken, Partnern veröffentlichen und für Werbezwecke benutzen darf.


2. Personenbezogene Mitgliedschaft/Mitgliedskarte
2.1 Jedes Mitglied hat die Möglichkeit eine Club-Mitgliedskarte zu erwerben. Die Karte ist weder übertragbar noch veränderbar und gilt ausschließlich für das Mitglied persönlich. Die Karte darf Dritten nicht zur Nutzung überlassen werden. Sollte die Karte trotz sorgfältiger Verfahrung abhandenkommen, so wird das Mitglied die Tanzschule über den Verlust unverzüglich informieren.
2.2 Sofern nach dem Abhandenkommen der Mitgliedskarte dem Mitglied eine neue Karte ausgestellt und überlassen wird, werden die damit verbundenen Kosten in Höhe von EUR 20,00 dem Mitglied per Bankabbuchung vom umseitigen genannten Konto belastet.
2.3 Vom Mitglied angegebene Kontaktdaten wie z.B. Email oder Handy, dienen zur Speicherung der Daten nur bei KDS Tanzschulen. Diese werden nur für Notfälle (bei Mitgliedschaft des minderjährigen Kindes), Kursänderungsinfos, Veranstaltungsinfos, sowie Newsletter von KDS Tanzschulen angewandt.


3. Identifikation des Mitglieds
3. 1 Bei Antragstellung identifiziert sich das Mitglied durch Personalausweis oder Reisepass. Die Richtigkeit der Bankverbindung wird durch EC- oder Bank Kundenkarte belegt.
3.2 Zur fortlaufenden Identifikation bekommt jedes Mitglied bei Antragsannahme eine
Kundennummer zugeteilt. Das Mitglied ist ausdrücklich damit einverstanden, dass diese Daten den unter 1.1 erwähnten administrativen Dienstleister und seinen Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt werden. Die gespeicherten Daten werden von der Tanzschule bzw. der von der Tanzschule beauftragten Verwaltung vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Personenbezogene Daten, wie zum Beispiel die Daten der Kursnutzung, werden nach Vertragsbeendigung und nach erfolgreichem Forderungseinzug, sowie Aufbewahrungsfristen gelöscht.
3.3 Sollte sich eine zur persönlichen Mitgliedskarte bessere Alternative der Identifikation
herausstellen, so ist die Tanzschule zur Systemumstellung berechtig, sofern dem Mitglied dadurch keine weiteren Kosten entstehen.


4. Zahlung und Fälligkeit der Beiträge
4.1 Die Zahlung der Mitgliedsbeiträge erfolgt monatlich im Voraus per Bankeinzugsverfahren. Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils am 1. oder 15. je nach umseitiger Wahl des Beginns der Mitgliedschaft im Voraus datumsmäßig fällig. Belastet wird in jedem Fall das vom Mitglied umseitig angegeben Konto. Die Höhe des monatlichen Mitgliedsbeitrages ergibt sich aus dem in dem Aufnahmeantrag vom Mitglied gewählten Tarif/Kurs.
4.2 Bei Rücklastschriften, die das Mitglied zu verantworten hat, besteht ein Anspruch auf Ersatz der hierfür angefallenen Bankgebühren.
4.3 Für Mahnungen, die die Tanzschule oder dessen Verwaltung aufgrund eines Rückstandes verschickt, werden dem Mitglied EUR 25,00 Bearbeitungsgebühren belastet.
4.4 Gerät das Mitglied mit der Zahlung seines monatlichen Mitgliedsbeitrages in Rückstand, so ist die Tanzschule oder dessen Verwaltung berechtigt, die Mitgliedskarte und die Kursteilnahme des Mitglieds bis zum vollständigen Zahlungsausgleich zu versagen/bzw. einziehen, ohne dass hierdurch die Mitgliedschaft und/oder die Beitragsverpflichtung endet.
4.5 Gerät das Mitglied mit mindestens zwei Monatsbeiträgen in Rückstand und wird der
Rückstand trotz Mahnung nicht ausgeglichen, so ist die Tanzschule oder dessen
Verwaltung berechtigt den Vertag zu kündigen. Das Recht zur Vertragskündigung durch die Tanzschule oder dessen Verwaltung besteht auch, wenn das Mitglied seinen Abbuchungsauftrag zur Durchführung des Lastschrifteinzugsverfahrens widerruft. Im Falle einer Kündigung wegen Zahlungsrückstandes oder Widerruf der Lastschrifteinzugsermächtigung bleibt der Anspruch der Tanzschule auf die Beiträge bis zum Ablauf der ursprünglich vereinbarten Vertragslaufzeit in Höhe des umseitig monatlichen benannten Mitgliedsbeitrages bestehen.
4.6 Die einmalige Aufnahmegebühr von EUR 25,00 wird mit dem ersten Monatsbeitrag
eingezogen.
4.7 Nach Ablauf eines Jahres, ab Beginn der Mitgliedschaft, ist die Tanzschule zu einer
Preisanpassung der Mitgliedsbeiträge berechtigt. Die Preisänderung hat die Tanzschule oder dessen Verwaltung dem Mitglied mindestens einen Monat von Inkrafttreten schriftlich mitzuteilen. Das Mitglied hat mit einer Frist von einem Monat, ab Zugang der Preisänderungsmitteilung, das Recht zur Vertragskündigung.


5. Vertragslaufzeit
5.1 Die Vertragslaufzeit beträgt nach Wahl des Mitglieds 6, 12 oder 24 Monate. Sofern der Vertrag sich über diese Laufzeit hinaus nicht verlängern soll, hat das Mitglied die Möglichkeit, den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten auf das Enddatum der vereinbarten Laufzeit zu kündigen.
Die Kündigung hat schriftlich an:
KDS Tanzschulen Adem Can e.K., Richthofenstr. 27, 97318 Kitzingen
zu erfolgen. Erfolgt keine Kündigung, verlängert sich der Vertrag jeweils um 6 Monate, sofern er nicht mit einer vorgenannten dreimonatigen Frist auf das Ende der Verlängerungsperiode von 6, 12 oder 24 Monaten gekündigt wird.
5.2 Während der Vertragslaufzeit kann das Vertragsverhältnis nur aus wichtigem Grunde
gekündigt werden. Einen solchen zur Kündigung berechtigten Grund stellt u. a. dar, der
Zahlungsrückstand des Mitglieds gem. Ziffer 4.5, die Weitergabe der Mitgliedskarte an Dritte, eine Erhöhung der Preise gem. Ziffer 4.7 und die Betriebseinstellung der Tanzschule. Die Verpflichtung des Mitglieds zur Zahlung der vereinbarten Beiträge für die Dauer der vereinbarten bzw. verlängerten Vertragslaufzeit wird durch eine Kündigung aus wichtigem Grunde nicht berührt, es sei denn, die Tanzschule hat Veranlassung für die Kündigung gegeben (etwa durch Preiserhöhung oder durch Betriebseinstellung). Ebenso ist eine -auch anteilige- Rückvergütung des Aufnahmebeitrags im Falle einer solchen Kündigung ausgeschlossen.
5.3 Sollte es wegen Nichtbeachtung der empfohlenen Anweisungen der Coaches zu Verletzung
kommen, so berechtigt dies das Mitglied nicht zur vorzeitigen Vertragskündigung.
5.4 Im Falle der Kündigung verpflichtet sich das Mitglied zur Rückgabe der ihm überlassenen Mitgliedskarte.
5.5 Sollte das Mitglied seinen Wohnort wechseln und aus dem Wohnortwechseln eine
unzumutbare Entfernung zur Tanzschule entstehen, hat das Mitglied das Recht zur außerordentlichen Kündigung. Der Wohnortswechsel ist glaubhaft zu machen, beispielsweise durch Vorlage der behördlichen Ummeldebescheinigung.


6. Schulferien, Feiertage und Öffnungszeiten
6.1 An gesetzlichen Feiertagen, Weihnachtsferien und Sommerferien findet kein Unterricht statt. Die Tanzschule behält sich eine Urlaubszeit von 4 Wochen im Jahr vor. Diese Zeiten werden allen Mitgliedern mindestens 4 Wochen zuvor durch Veröffentlichung auf Ihrer Internetseite bekannt gemacht.
6.2 Änderungen der Öffnungszeiten, Unterrichtszeiten und Kurspläne bleiben der Tanzschule vorbehalten. Während der Schulferien kann sich der Stundenplan kurzfristig ändern.


7. Haftung
7.1 Die Teilnahme am Unterricht erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Körperschäden, die sich das Mitglied während des Unterrichts zuzieht, ist ausgeschlossen. Jedes Mitglied versichert vor Teilnahme am Unterricht, dass es an keinen Krankheiten oder Verletzungen leidet, die eine Kursteilnahme in Frage stellt.
7.2 Für mitgebrachte Wertgegenstände und Garderobe, die das Mitglied in die Tanzschule mitbringt, wird keine Haftung übernommen.


8. Datenänderung
Sollten sich beim Mitglied wesentliche persönliche Daten ändern, z. B. Wohnort, Name oder Bankverbindung, so ist das Mitglied verpflichtet, die Tanzschule oder dessen Verwaltung darüber umgehend zu informieren.


9. Kursinhalte.
Die Weitergabe der Kursinhalte (Choreo usw.) ist generell untersagt und wird strafrechtlich verfolgt.


10. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform, dies gilt auch für einen Verzicht auf das
Schriftformerfordernis.


11. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile des Vertrages nicht rechtswirksam sein, so berührt sich die übrigen Bestimmungen des Vertrages nicht. An Stelle der Unwirksamen Vertragsteile vereinbaren die Parteien eine Lösung suchen. Die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.